Stau für Nickerchen genutzt

Ein Autofahrer ist in einem Stau auf der Autobahn bei Regensburg eingeschlafen und von Polizisten wieder geweckt worden.

Der 35 Jahre alte Mann war den Beamten aufgefallen, nachdem er am Ende einer 30-minütigen Tunnelsperrung auf der Autobahn 93 auf Höhe der Anschlussstelle Regensburg-Nord auf dem linken Fahrstreifen stehen blieb, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von über 0,5 Promille ergeben. Den Mann erwarte nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot. (dpa/lby)