Sturmtief bringt Regen und kühle Meeresluft nach Bayern

Ein Tief über der Nordsee bringt kühle Meeresluft und stürmische Böen nach Bayern. Der Donnerstag startet mit kalten Temperaturen, und teilweise kann es durch überfrierende Nässe auf den Straßen glatt werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Zudem ziehen stürmische Böen über Bayern, die im Laufe des Vormittags stärker werden. An den Alpen können sogar schwere Sturmböen aufziehen.

Tagsüber bleibt es überwiegend nass. Im Norden Bayerns werden Schauer erwartet, außerdem sind einzelne Gewitter möglich. Nur im Alpenvorland soll es zeitweise auflockern. Die Temperaturen liegen zwischen 7 Grad an den östlichen Mittelgebirgen und 15 Grad in Alpennähe. In der Nacht zum Freitag regnet es weiter, und es kann erneut gewittern. (dpa/lby)