Stuttgart-Raser wegen Mordes vor Landesgericht

Stuttgart – Nach einem tödlichen Unfall bei viel zu hoher Geschwindigkeit muss sich ein junger Autofahrer ab heute in Stuttgart wegen Mordes vor dem Landgericht verantworten.

Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, im März mit seinem Sportwagen und dreifach überhöhter Geschwindigkeit in das stehende Auto eines jungen Paares gerast zu sein. Ein 25-Jähriger und seine 22 Jahre alte Freundin kamen dabei ums Leben. Der Jaguar-Fahrer habe den Tod anderer zumindest billigend in Kauf genommen, wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor.