Technischer Defekt führt zu Kellerbrand in Regensburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es im Regensburger Ortsteil Dechbetten zu einem Kellerbrand gekommen. Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen in einem Hobbyraum ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. In der angrenzenden Tiefgarage kam es demnach zu einer starken Rauchentwicklung. Zwei Familien seien dem Rettungsdienst übergeben worden. Sie mussten sich den Angaben zufolge aber nicht in ärztliche Behandlung begeben.

Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Rauchs und Schäden am Gebäude verhindern. Außerdem wurden weitere Gebäude, die mit der Tiefgarage in Verbindung standen, überprüft und Kohlenmonoxidmessungen durchgeführt. Rund 60 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Brandursache war ein technischer Defekt an einer Elektroanlage. Die Höhe des Sachschadens war zunächst noch unklar. (dpa/lby)