Traktor reißt Oberleitung mit

Ein Traktorfahrer ist gestern im Raum Sulzbach-Rosenberg mit seiner Frontgabel in eine Oberleitung geraten und hat so einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der 32-Jährige, der mit seinem dreijährigen Sohn auf dem Traktor saß, hatte bei der Fahrt an einer Straße eine Oberleitung mit- und so zwei etwa zehn Meter hohe Masten aus dem Boden gerissen.

Anschließend blockierten die Masten die Straße. Da zunächst nicht klar war, ob eine Stromleitung getroffen war, rückten die Feuerwehr und Mitarbeiter eines Energieversorgers an. Vater und Sohn mussten auf dem Traktor ausharren. An der Unfallstelle klärte sich dann, dass der Mann ein ungefährliches Telefonkabel erwischt hatte. Die Straße blieb für zwei Stunden gesperrt. Der Schaden beträgt laut Polizei Tausende Euro. (dpa)