USA: Weihnachtsüberraschungshit löst Mariah Carey ab

Die «Queen of Christmas» in den USA war zuletzt Mariah Carey. Vier Jahre in Folge schaffte es «All I Want for Christmas Is You» zu Weihnachten an die Chartsspitze – nun gibt es einen überraschenden Nachfolger.

© Evan Agostini/AP/dpa

Brenda Lee war gerade einmal 13 Jahre alt, als sie den Song «Rockin‘ Around the Christmas Tree» aufnahm. Kurz zuvor hatte das 1944 in der US-Metropole Atlanta im Bundesstaat Georgia geborene Mädchen einen ersten Plattenvertrag unterschrieben, nachdem es mehrere Jahre lang durch Radiosendungen und Talentwettbewerbe getingelt war. Der 1985 gestorbene Songschreiber Johnny Marks, der sich zuvor schon «Rudolph the Red-Nosed Reindeer» und «A Holly Jolly Christmas» ausgedacht hatte, soll sich speziell gewünscht haben, dass die kleine Lee sein neues Weihnachtslied aufnimmt.

In diesem Jahr wird der 1958 veröffentlichte Song 65 Jahre alt, Sängerin Lee wird am Montag (11.12.) 79 Jahre alt – und jetzt hat es «Rockin‘ Around the Christmas Tree» erstmals an die Spitze der US-Charts geschafft. Immer wieder mal hatte es das rockige Weihnachtslied, das auch schon von Stars wie Kim Wilde, Cyndi Lauper, LeAnn Rimes, Justin Bieber und Kelly Clarkson eingesungen wurde, in den vergangenen 65 Jahren in die US-Charts geschafft, in den vergangenen vier Jahren auch bis auf den zweiten Platz, aber nun zum ersten Mal seit seiner Veröffentlichung auf den ersten.

In den deutschen Charts stand das Lied zuletzt auf Platz neun. Seine höchste Platzierung erreichte es hier bislang mit Rang vier in der Vorweihnachtswoche 2022.

Erstmal ein Musikvideo aufgenommen

Dieses Jahr könnte in den USA geholfen haben, dass Lee anlässlich des 65. Geburtstag des Songs erstmals ein Video dazu aufnahm – das dann auch gleich viral erfolgreich wurde. Darin sieht man die alte Dame in roter Robe schunkelnd neben einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum. Via Instagram veröffentlichte Lee zudem ein Video, auf dem zu sehen ist, wie sie davon erfährt, dass ihr Song nun an der Chartsspitze ist. «Das ist wundervoll, wow», sagt die Musikerin und wischt sich Tränen aus den Augen. «All diese Jahre. Herr Marks wäre stolz.»

Rekorde stellte Lee mit ihrem Chartserfolg auch ein: Die längste Spanne zwischen der Veröffentlichung eines Songs und dem Sprung an die Chartsspitze und sie ist nun offiziell die älteste Frau mit einem Nummer-eins-Hit in der Geschichte der US-Billboard-Charts.

Ihr erster Sprung an die Chartsspitze ist es allerdings nicht: Schon in den 60er Jahren hatte sie das mit «I’m Sorry» und «I Want to Be Wanted» geschafft. Insgesamt brachte Lee, die seit 60 Jahren verheiratet ist und zwei Kinder hat, in den 60ern fast 50 Songs in die Top 100. Sie verkaufte mehr als 100 Millionen Alben, bekam Auszeichnungen wie Grammys und wurde sowohl in die Ruhmeshalle des Rock’n’Roll als auch in die des Country aufgenommen. (dpa)