Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe ist verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat am Mittwoch über den umstrittenen Paragrafen 217 im Strafgesetzbuch entschieden.

Das 2015 eingeführte Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe verstößt gegen das Grundgesetz. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe erklärte Paragraf 217 im Strafgesetzbuch am Mittwoch nach Klagen von schwerkranken Menschen, Sterbehelfern und Ärzten für nichtig. (dpa)