Viele ermordete Vögel 2023

Mindestens 25 Vögel sind nach Angaben von Naturschützern in diesem Jahr in Bayern vergiftet oder beschossen worden. Es ist aber von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, teilte der Naturschutzverband LBV mit.

Die meisten Fälle gab es in der Oberpfalz, vor allem im Kreis Regensburg wurden viele vergiftete Vögel gezählt. Opfer wurden besonders oft Uhus, Rotmilane und Mäusebussarde. Im Laufe des Jahres dokumentierte der LBV eigenen Angaben zufolge 86 tote Vögel. Was traurig macht: Alle Fälle blieben bisher folgenlos für die Täter. (nach dpa)