Vier Verletzte bei Wohnungsbrand in der Oberpfalz

Bei einem Brand eines Wohnhauses in der Oberpfalz haben vier Menschen Rauchgasvergiftungen erlitten. Das Feuer in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Sinzing (Landkreis Regensburg) entstand vermutlich durch ein defektes technisches Gerät, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Hierbei sei es bei vier Menschen im Alter zwischen 62 und 80 Jahren zu Rauchgasvergiftungen gekommen. Zum Geschlecht der Verletzten und der Schwere der Vergiftungen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten bei dem Brand am Mittwochabend ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhindern können. Aufgrund von zahlreichen Glutnestern dauerten die Löscharbeiten den Angaben zufolge mehrere Stunden. Der Schaden soll im sechsstelligen Bereich liegen, das Gebäude bleibe teilweise bewohnbar. (dpa/lby)