Wetterumschwung bringt zum Wochenende den Sommer nach Bayern

Es wird Sommer – und das pünktlich zum Wochenende. Ein Wetterwechsel verspricht Temperaturen von bis zu 28 Grad. Aber: Es bleibt nicht lange so warm.

Endlich Sommer – wenn auch nur vorübergehend: Ein Wetterumschwung bringt am Sonntag Temperaturen bis zu 28 Grad nach Bayern, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in München sagte. Da im Mai die UV-Strahlung bereits so hoch sei wie im Juli, sollte man besser die Sonnencreme griffbereit haben. Auch für den Kreislauf älterer Menschen könne der Wetterwechsel nach den zum Teil einstelligen Temperaturen der vergangenen Tage herausfordernd sein. Ein schneller Temperaturanstieg um bis zu 15 Grad sei außergewöhnlich, so der Wetter-Experte.

Das Wochenende beginnt am Samstag noch wechselhaft bei bereits deutlich wärmeren 13 bis 18 Grad. Die Sonne zeigt sich dabei vor allem im Alpenvorland. Im Norden Bayerns könne es zunächst auch noch regnen, so der Meteorologe. Die Nacht zum Sonntag hält noch mal sehr kühle Temperaturen bereit.

Der Sonntag wird der wärmere und sonnenreichere Tag des Wochenendes. Im Alpenvorland und am unteren Main klettern die Werte am Thermometer voraussichtlich auf bis zu 28 Grad. Auch in den kühleren Regionen im Norden Bayerns sind dem DWD zufolge bis zu 23 Grad möglich sein.

Die hohen Temperaturen sind aber nicht von Dauer: Am Montag erreichen die Höchsttemperaturen nur noch die 20-Grad-Marke. Der Wind dürfte dann wieder anziehen, er bleibt aber auch das Wochenende überall spürbar. Für Bergsportler bedeutet das kurze Hoch vor allem auch schmelzenden Schnee. Die weiße Masse in den Höhenlagen der Berge dürfte in der kurzen Zeit aber nur wenig abnehmen. (dpa)