Whistleblower-Beschwerde gegen Trump angeblich freigegeben

Washington – Die im Zentrum der Ukraine-Affäre stehende Beschwerde eines US-Geheimdienstmitarbeiters gegen Präsident Donald Trump scheint nicht länger Verschlusssache zu sein.

Die amtliche Geheimhaltung des Dokuments sei aufgehoben worden, berichtete der Sender CNN. Dem CNN-Bericht zufolge könnte das Dokument bereits heute veröffentlicht werden. Die Beschwerde hatte die Affäre um ein umstrittenes Telefonat zwischen Trump und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ins Rollen gebracht.