Zahl der Arbeitslosen in Bayern sinkt unter 300 000

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Bayern unter 300 000 gesunken. Im September waren knapp 293 000 Menschen im Freistaat ohne Job und damit fast 15 000 weniger als im Vormonat, wie die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Das entspreche einer Quote von 3,9 Prozent.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Weiden sank die Zahl der Arbeitslosen zum Vormonat um 380 auf 4.530. Im Landkreis Tirschenreuth sind noch 1.330 Menschen ohne Job, 111 weniger als im August. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf, heißt, in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Cham sowie der kreisfreien Stadt Amberg, sind 490 Menschen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als noch vor vier Wochen – insgesamt somit knapp 8.280.

„Im September beginnen viele Schul- oder Hochschulabsolventen eine Ausbildung oder finden eine Beschäftigung und melden sich aus der Arbeitslosigkeit ab“, erklärte der stellvertretende Leiter der Regionaldirektion, Klaus Beier. Im August hatte die Zahl der Arbeitslosen in Bayern noch bei 308 000 gelegen, die Arbeitslosenquote bei 4,1 Prozent. (dpa/lby/rr)