Zahl der Arbeitslosen sinkt im Februar um 30 000

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar im Vergleich zum Januar um 30 000 auf knapp 2,4 Millionen zurückgegangen. Das sind bei einer Quote von weiterhin 5,3 Prozent aber 23 000 mehr als noch vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit.

Der saisonübliche Rückgang im Februar sei vergleichsweise kräftig ausgefallen. Die Bundesagentur führt dies auch auf den milden Winter zurück. Dennoch machte die stotternde Konjunktur dem Arbeitsmarkt zu schaffen.

Der milde Winter lässt die Arbeitslosigkeit auch in der Oberpfalz sinken. Fast 4.700 Männer und Frauen waren im Februar im Agenturbezirk Weiden arbeitslos, 75 weniger als vor einem Monat. Im Landkreis Tirschenreuth sank die Zahl der Arbeitslosen auf 1.490. Im Bezirk Schwandorf, heißt in den Landkreisen Schwandorf, Amberg-Sulzbach und Cham sowie der kreisfreien Stadt Amberg, sank die Arbeitslosigkeit auf rund 9.210 Arbeitnehmer, zirka 60 weniger als im Vormonat. (rr/dpa/lby)