Das Wetter für die Region

Mittwoch, 24. April 2024

Am Rande von Tief „Celina“ hält sich zunächst noch feuchte und kalte Luft in der Oberpfalz. Zum Wochenende hin dreht die Strömung auf Südwest und es wird deutlich wärmer bei uns.

Am Nachmittag sind ein paar Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer unterwegs. In der Nacht ist es unterschiedlich bewölkt mit einzelnen Schneeregen- und Schneeschauern. Die Temperaturen sinken auf plus 2 bis minus ein Grad. Es besteht Glättegefahr. Morgen wechseln sich Wolken und etwas Sonne ab. Von Mittelfranken her bilden sich erneut ein paar Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer. Die Höchstwerte erreichen im kalten Westwind 7 bis 11 Grad.

Die weiteren Aussichten:

© Foto: TC
Weiden
Heute bis 7°C
Heute
40%
7°C 0°C
Morgen
80%
9°C 2°C
Freitag
15%
14°C 0°C
Samstag
5%
20°C 3°C
Sonntag
10%
22°C 7°C
Amberg
Heute bis 7°C
Heute
40%
7°C -2°C
Morgen
80%
8°C 1°C
Freitag
15%
14°C 0°C
Samstag
5%
18°C 2°C
Sonntag
10%
20°C 6°C
Regensburg
Heute bis 10°C
Heute
40%
10°C 0°C
Morgen
40%
12°C 2°C
Freitag
10%
17°C -2°C
Samstag
5%
20°C 3°C
Sonntag
10%
22°C 5°C
Tirschenreuth
Heute bis 5°C
Heute
80%
5°C -4°C
Morgen
40%
8°C -1°C
Freitag
15%
13°C -2°C
Samstag
5%
19°C 3°C
Sonntag
10%
22°C 6°C
Cham
Heute bis 8°C
Heute
40%
8°C 0°C
Morgen
80%
8°C 0°C
Freitag
10%
13°C -1°C
Samstag
0%
17°C 2°C
Sonntag
10%
19°C 5°C
Nürnberg
Heute bis 8°C
Heute
80%
8°C -1°C
Morgen
80%
9°C 1°C
Freitag
10%
15°C -1°C
Samstag
5%
20°C 2°C
Sonntag
15%
22°C 7°C

Die Bergwetter-Vorhersage:

Am Mittwoch fallen in den Alpen immer wieder Schneeregen und Schnee. Die Schneefallgrenze steigt auf rund 1000 Meter Höhe. Am Nachmittag lockern die Wolken vor allem über den Tälern kurzzeitig auf. Die Temperaturen erreichen in den Tälern 4 bis 7 und in 2000 Meter Höhe rund minus 4 Grad.

Die weiteren Aussichten:

Am Donnerstag wechseln sich bei ähnlichen Temperaturen Wolken, etwas Sonne und letzte Schauer ab. Von Freitag bis Sonntag wird es recht sonnig, zunehmend föhnig und in allen Höhen deutlich milder.

Die Biowetter-Vorhersage:

Am Mittwoch sind wir im Einflussbereich eines Tiefs mit feuchter und kalter Luft. Viele von uns fühlen sich anfangs leicht müde und wenig abgeschlagen. Im Laufe des Tages bessert sich das Allgemeinbefinden. Der Kreislauf stabilisiert sich und die Konzentration nimmt zu. Wolken und Wind sorgen weiter für ein erhöhtes Erkältungsrisiko. Außerdem kommt es zu rheumatischen Beschwerden. Der Schlaf in der Nacht auf Donnerstag verläuft meist erholsam.

Pollenflug abseits des Regens:

Schwach: Buche, Weide, Esche, Birke, Ampfer, Gräser, Wegerich.

Luft:

Die Luftqualität ist hervorragend.

 

 

 

 

.

Quelle: BLR-Wetterredaktion