Durch den Steinwald zur Burgruine Weißenstein

Die Troglauer sind normalerweise viel unterwegs. Auf Tour haben die schon viele schöne Orte gesehen… Aber zuhause isses doch am schönsten. Thomas „Willi“ Seitz, Schlagzeuger bei den Troglauern, ist zum Beispiel gerne im Steinwald unterwegs.

Burgruine Weissenstein
 

Sein Ziel ist die Burgruine Weißenstein. Sie thront wunderschön über dem Steinwald. Aber auch der etwa 14 Kilometer lange Rundweg zur Ruine ist schon mit einigen Highlights gespickt.
Los geht’s beim Wanderparkplatz in Pfaben bei Erbendorf im Landkreis Tirschenreuth. Nach ungefähr zweieinhalb Kilometern über schöne befestigte Waldwege erreichen Sie ein Waldhaus. Hier können Sie einkehren und sich für die weitere Strecke stärken. Nach weiteren zweieinhalb Kilometern kommen Sie zum Oberpfalzturm. Für Thomas Seitz ein echtes Highlight: „Da sollte man unbedingt rauf gehen, weil wenn man oben ist, hat man einen wirklich gigantischen Ausblick über die ganze Gegend.“

Auch die dritte Etappe ist so lang, wie die ersten beiden. Am Ende stehen Sie an der Burgruine Weißenstein. Und auch da haben Sie „einen super schönen weiten Blick auf die Gegend hier.“
Die ganze Wanderung dauert mit Pausen etwa 4-5 Stunden. Es gibt viele Stellen für Pausen oder eine Brotzeit. Die Tour ist sehr familienfreundlich. „Also für eine schöne Sonntagswanderung optimal geeignet.“